Ein herrlicher Sommerkuchen aus sonnengereiften, steirischen Marillen aus dem eigenen Garten – damit werden auch die Gäste im Alten Gehöft am Lormanberg von Maria Schöllauf verwöhnt.

 

Zutaten für die Kuchenmasse:

  • 0,20 kg weiche Butter
  • 0,20 kg Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 5 Eier
  • 0,25 kg Mehl
  • 3 EL Milch

Zutaten für die Topfenfülle:

  • 0,50 kg Topfen
  • 1 ganzes Ei
  • 0,20 kg Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker

Zutaten für die Streusel:

  • 2 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL gerieb. Haselnüsse oder Walnüsse
  • Zimt

 

Zubereitung:

Butter, Zucker und Dotter sehr flaumig mixen und die Milch dazugeben. Zum Schluss den Schnee, das Mehl und das Backpulver unterheben.

Für die Topfenmasse alle Zutaten flaumig mixen. Für die Brösel nun die Butter zerlassen, Zucker, Nüsse und Zimt dazugeben und alles verrühren bis eine bröselige Masse entstanden ist.

Die Kuchenmasse auf ein befettetes Blech streichen, Topfenmasse in einen Dressiersack füllen und auf die Kuchenmasse dressieren, mit halbierten Marillen (Schnittfläche oben) dicht nebeneinander belegen. Zum Schluss mit den Streuseln bestreuen.

Bei 180° Grad Ober- und Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen. Auskühlen lassen und in kleine Stücke schneiden.

Anstatt Marillen eignen sich auch Kirschen, Rharbarber oder Ribisel. Alternativ kann auch die Topfenmasse weggelassen werden.

Gutes Gelingen wünschen Ihnen Maria Schöllauf und das Landlust-Team!